Sie brauchen wahrscheinlich keinen Datenschutzbeauftragten zu bestellen, es sei denn Sie verarbeiten im Kerngeschäft besonders sensible Daten wie z.B. Gesundheitsdaten.
Dennoch gilt für Sie die DSGVO und das BDSG(neu) – Sie müssen die Regeln dennoch einhalten und brauchen jemanden, der sich darum kümmert.
Weiter